Weitere Treue-Seite: Seitensprungagenturargumentationen im direkten Vergleich mit der Treue

Hier geht es zur neuen Treue-Seite, auf der die Argumentationen der Fremdgehbranche den guten Gründen für die Treue gegenübergestellt werden.

Ashley Madison will den Seitensprung salonfähig machen. Die Treue hat dennoch Vorfahrt.

Ashley Madison will den Seitensprung salonfähig machen. Die Treue hat dennoch Vorfahrt.

© Johannes Faupel. Systemische Kurzzeit,- Einzel,- Paar- und Familientherapie (IGST), eigene Beratungspraxis in Frankfurt am Main, s. paarkonflikte.de

Ashley Madison will es jetzt wissen. Wir tauschen uns bald öffentlich aus.

Ergänzung am 1. Oktober 2012: Nie wieder etwas von Ashley Madison gehört.

Ashley Madison fühlt sich von statt-seitensprung.de provoziert und meint, etwas zu tun zu müssen. Deshalb haben wir uns in der Frankfurter Innenstadt getroffen. Zum Kennenlernen. Bruder Paulus Terwitte und ich hatten ein kurzes Gespräch mit Christoph Krämer, Europa-Geschäftsführer von Ashley Madison. Christoph Krämer hat Bruder Paulus einen Offenen Brief überreicht. Der Country Manager Germany/Switzerland/Austria & Spain von Ashley Madison wollte nicht glauben, daß die guten Gründe für die Treue auf der Seite statt-seitensprung.de bessere Gründe sind als die Begründungsversuche, mit denen Ashley Madison und etliche andere Firmen das Vermitteln von Seitensprüngen im Internet rechtfertigen wollen. Außerdem gibt es bei Google auf der Seite 1 neuerdings direkte Nachbarschaften. Wer bei Google nach „seitensprung.de“ sucht, findet direkt unter dem „Original“ die Seite „statt-seitensprung.de“
Ich habe Christoph Krämer vorgeschlagen, daß wir uns – auch im Internet – öffentlich austauschen. Darstellung und Gegendarstellung. Und dann die Leute entscheiden lassen, was glaubwürdiger ist, was sie bevorzugen. Er hat nichts dagegen, und so werde ich in Kürze einen weiteren Blog online stellen. Der Geschäftsführer von Ashley Madison und ich haben dort abwechselnd das Wort.

© Johannes Faupel. Systemische Kurzzeit,- Einzel,- Paar- und Familientherapie (IGST), eigene Beratungspraxis in Frankfurt am Main, s. paarkonflikte.de

Eine Seitensprung-Agentur wie „Ashley Madison“ (ashleymadison.com) leistet Beihilfe zum Partner-Betrug

Als „Nr. 1 Seitensprung Portal“ bezeichnet sich stolz die kanadische Betrüger-Vermittlung Ashley Madison. Dort wird mit dümmlichen, durchschaubaren Werbesprüchen versucht, die Aufmerksamkeit  zu reizen: „Zu Hause tote Hose?“ wird da zum Beispiel gefragt. Oder „Das Leben ist kurz. Gönn‘ dir eine Affaire“.  

Der Seitensprung wird wie eine Dienstleistung verkauft. Ein Seitensprung als Event, den man über Ashley Madison u.a. organisieren kann. Seitensprung mit Erfolgsgarantie, sozusagen. Und was geschieht mit denen, die nach dem Seitensprung unter den Folgen leiden, die u.U. bei der Scheidung ihrer Eltern zusehen müssen, weil Ashley Madison jemanden zum Fremdgehen verleitet hat? Wer einen Seitensprung vermittelt, wäre früher wegen Kuppelei angeklagt worden. Heute scheint nicht einmal das Familienministerium, dem der Schutz der Familie anvertraut ist, etwas dagegen zu haben, wenn der Seitensprung offiziell und gewerbsmäßig vermittelt wird. Ashley Madison zahlt wahrscheinlich für jeden vermittelten Seitensprung in Deutschland Steuern.

Doch jeder z.B. von Ashley Madison vermittelte Seitensprung kann die Gesellschaft in mehrfacher Hinsicht teuer zu stehen kommen: das persönliche Leid der Betroffenen, die Vermögensverluste für Paare und Familien, die sich trennen, Gesundheitskosten z.B. für psychotherapeutische Behandlung. Dies alles übersteigt bei weitem die Einnahmen des Staates durch Firmen wie Ashley Madison, die den Seitensprung auf die Bildschirme bringen wollen.

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen sollten, einen Seitensprung zu „probieren“, der Ihnen oder Ihrer Beziehung eine Belebung oder ähnliches verschaffen könnte – vergessen Sie es! Die Belebung Ihrer Beziehung kann – sehr gut und nur – innerhalb Ihrer Beziehung stattfinden.

Sollte „es“ passiert sein, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, neu zusammenzufinden. Selbstverständlich ist nicht alles gleich sichtbar. Lassen Sie sich hiermit ermutigen auf Ihrem Weg durch Krisen gleich welcher Art.

Wer übersetzt statt-seitensprung.de ohne Honorar ins Englische?

Seit heute kommen die ersten Seitenbesucher aus Kanada. Eine englische Version von statt-seitensprung.de soll folgen. Da mir die Zeit fehlt, frage ich öffentlich an, welches Übersetzungsbüro oder welche(r) Muttersprachler(in) privat – selbstverständlich bei freundlicher Erwähnung im Impressum – die Übersetzung der Texte auf statt-seitensprung.de ins Englische übernehmen möchte. Bezahlen kann ich dafür nichts, da ich für alle Arbeit an der Seite ebenfalls kein Honorar erhalte. Vorschläge gerne per E-Mail an info@schnelletexte.de Schon jetzt vielen Dank! Auch andere Sprachen sollen nach und nach folgen.

AshleyMadison