Das größte Abenteuer – und zwar statt Seitensprung

Das größte aller Abenteuer könnte darin bestehen, für einen Moment so zu tun, als ob all das, was ich vom anderen bisher zu wissen glaubte, nur meine Erfindung war. Das größte aller Abenteuer könnte sein, hinter dem Bild, das ich mir von meinem Mitmenschen, meinem Ehe- oder Beziehungspartner gemacht hatte, Seiten und Wesenszüge zu entdecken, von denen ich bisher nichts sehen konnte. Weil ich im Weg stand.

Auf Facebook finden Sie statt-seitensprung.de hier.

Konzeption und Texte: © Johannes Faupel. Systemische Kurzzeit-, Einzel,- Paar- und Familientherapie (SG, IGST), Praxisräume in Frankfurt am Main und Darmstadt, s. konfliktambulanz.de

Bevor Sie über einen Seitensprung nachdenken …

… denken Sie für einen Moment an die vielen verschiedenen Möglichkeiten zur Neubelebung Ihrer Beziehung (einige finden Sie hier), die Sie noch nicht versucht haben. Arbeiten Sie es so lange gemeinsam weiter an Ihrer Beziehung, bis Sie zu 100 % sicher sind, daß Sie bereits alles versucht haben. Hierzu ein Hinweis: Alle Strategien, Beziehungen wiederzubeleben, beginnen erst bei mehrfacher Wiederholung zu wirken.

Möchten Sie etwas für Ihre Beziehung tun? paarkonflikte.de

Süße Alltagskrümel suchen

Wenn Sie sich vorstellen, Ihre Frau oder Ihr Mann würde Ihnen ein Blatt Papier auf Ihr Kopfkissen legen, und Sie würden darauf lesen „Auf welche süßen Krümel an mir und in unserem gemeinsamen Leben würdest Du auf keinen Fall verzichten wollen? Welche Kleinigkeiten sollen auf jeden Fall bleiben, wie sie sind?“ Was würde Ihnen spontan einfallen? Und was könnte Ihnen nach einiger Zeit in den Sinn kommen?

Warum ist hier von der Suche nach kleinen, ja sogar von kleinsten süßen Kleinigkeiten die Rede, nach feinen, früher sehr geschätzten Alltagskrümeln? Weil das Zusammenleben aus Kleinigkeiten besteht. Und mit Kleinigkeiten beginnt es.

Zum Verlieben führen in den seltensten Fällen große Themen wie Weltanschauungen, gemeinsame Unternehmensbeteiligungen, Vereinsmitgliedschaften oder sportliche Höchstleistungen. Es sind meistens hinreißende Kleinigkeiten und wie nebensächlich wirkende Charakterzüge, deretwegen ein Mensch den Blick nicht mehr von einem anderen lassen kann, alles liegen- und stehenläßt und zu brennen beginnt. Das kann der süßeste Schmollmund der Welt sein, der Klang der Stimme beim Erzählen von morgen, eine urkomische Angewohnheit, die Fähigkeit zu einem außergewöhnlich guten Gulasch, der tägliche Kaffee ans Bett, ein Blick, der alles sagt, Lachfalten, eine etwas umständliche Art, ein Kompliment zu machen usw.
Wenn diese Kleinigkeiten in den Hintergrund treten, dann kann schon einmal die Frage aufkommen, ob denn das schon alles war. An vieles im Leben gewöhnt man sich schnell – vor allem an das Gute. Das Gute wird schnell mal unter „normal“ abgelegt und irgendwann auch unter „schon gesehen, langweilig“. Und wenn in so einer Langeweilephase plötzlich ein interessanter Eroberer oder eine umwerfende Entwaffnende auftaucht, dann kann der Gedanke an eine heimliche Affaire oder einen Seitensprung dazukommen.

Deshalb ist die Einladung an Sie, während der kommenden sieben Tage akribisch darauf zu achten, welche süßen Krümel Sie am Verhalten Ihrer Partnerin bzw. Ihres Partners im Alltag finden. Was sollte sie / er unbedingt beibehalten? Nur auf die Kleinigkeiten achten. Und heimlich aufschreiben.

Seitensprung? Statt eine Affaire zu suchen können Sie mit Ihrem eigenen Partner eine neue Beziehung aufbauen, indem Sie z.B. im nach den süßen Krümeln suchen, die dazu führten, daß Sie sich verliebt haben - statt-seitensprung.de

Seitensprung ist keine Lösung. Am Anfang der Beziehung ist die Quelle für neues Glück

Seitensprung planen? Keine gute Idee. Besser: in der Beziehungskrise oder Ehekrise zurück auf Start – wie war das nochmal mit dem Verlieben, mit dem ersten Flirt?

In der Beziehungskrise, in Beziehungsproblemenen, in der Ehekrise – s. auch diesen Link, in der Ehekrise kann es heilsam sein, sich auf das zurückzubesinnen, was am Anfang des Zusammenlebens stand, als man noch nicht über eine Eheberatung oder einen Paartherapeuten nachdachte, als der Flirt des Lebens mit dem Partner stattfindet, mit dem man aktuell vielleicht momentan derart viel Liebeskummer hat, daß man über eine Affaire oder sogar über Scheidung nachdenkt. Damals 1982, 1993 oder 2007 – als wir uns das erste Mal sahen: an der Ampel, bei der Feier, in der Vorlesung, während der Reise mit dem alten VW-Bus … weißt Du noch?
Es ist kein Zufall, daß Sie zueinandergefunden haben. Am Anfang und in der guten Zeit Ihrer Beziehung, vor der Ehekrise oder Beziehungskrise, muß es Reizvolles und Schönes gegeben haben, damit Sie sich ineinander verlieben konnten. Diese ersten Signale können im Laufe der Beziehung verblassen, einstauben. Ganz normal. Aber sie sind immer noch da. Erinnern Sie sich daran, was Sie im positiven Sinn verrückt nach ihr / ihm gemacht hat.

Wie haben Sie sich kennengelernt? Was war lange vor der Ehekrise / Beziehungskrise?
Was hat Sie an ihm fasziniert?
Was fanden Sie an ihr unwiderstehlich?
Was waren Ihre ersten Unvernünftigkeiten?
Wie haben Sie Ihre Liebe Ihrer Familie und Ihren Freunden mitgeteilt?

Wenn Sie Ihre Partnerin / Ihren Partner emotional vorübergehend aus den Augen verloren haben sollten, wenn Sie in einer Ehekrise oder Beziehungskrise sind, können Sie einander neu kennenlernen. Jeder Aufwand ist gerechtfertigt, um aus der Ehekrise oder Beziehungskrise zurückzufinden zum Kern der Liebe, für die Sie einst alles gegeben haben. Einige Anregungen finden Sie hier.

Eine Außenbeziehung hilft nicht in der Ehekrise oder Beziehungskrise, sie kann die Beziehung noch mehr stören. Wer Ihnen etwas anderes erzählt, belügt Sie – besonders dann, wenn eine Firma dahintersteht, die Geld damit verdienen will, Menschen ausgerechnet in der Beziehungskrise oder Ehekrise zum Fremdgehen zu verführen. In der Ehekrise oder Beziehungskrise zusammenhalten. Gemeinsam nach Wegen aus der Ehekrise oder Beziehungskrise suchen. Es ist viel mehr möglich, als viele denken.

Ehekrise, Beziehungskrise und Seitensprung passen nicht zusammen.

Konzeption und Text: Johannes Faupel, freier Fachjournalist und Texter, Weiterbildung in systemischer Therapie und Beratung (IGST), demnächst 22 Jahre verheiratet