Moral

Nein, hier schreibt kein Moralapostel. Hier schreibt ein relativ normaler Ehemann mit über 21 Jahren Erfahrung, der sich in Krisen auskennt und auf den Wegen aus ihnen heraus.

Hier schreibt außerdem einer, der in seinem Beratungsalltag regelmäßig erlebt, welche Wunden es reißt, wenn einer oder eine meint, zwei Pferde im Rennen des Lebens laufen haben zu müssen. Es ist ein unendlich hoher Preis, der von allen zu bezahlen ist. Der Gewinn ist Null. Der Verlust immens.

Es ist nicht so sehr eine Frage der Moral als vielmehr der Lebensklugheit, ob man meint, Abwechslung in die Beziehung bringen zu müssen durch eine Affaire, die auch noch diskrete Affaire genannt wird, als könne man mit Diskretion den Betrug am anderen ungeschehen machen.

Wenn wegen der Seite statt-seitensprung.de auch nur eine einzige Frau oder ein einziger Mann dem Gesäusel dieser Seitensprungseiten nicht auf den Leim gegangen sein wird, dann hat sich meine Arbeit an dieser Internetseite gelohnt.

Konzeption und Text: Johannes Faupel, freier Fachjournalist und Texter, Weiterbildung in systemischer Therapie und Beratung (IGST), demnächst 22 Jahre verheiratet

Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

statt-seitensprung.de - dankbar? Jetzt fuer Obdachlose in Frankfurt spenden. Franziskustreff Frankfurt

Ein Klick. Ein Glas Marmelade, ein Brot, eine Salami.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.