Seitensprung = kontraproduktiv. Paarbeziehungen fordern – und geben auch viel

Eine Paarbeziehung ist anstrengend. Sie kostet Einsatz. Sie lebt von der Geduld, vom Ertragen der Seiten, die man am Partner nicht schätzt. Eine Paarbeziehung gelingt mit dem absichtlichen Übersehen von Schwächen und dem wohlwollenden Suchen nach Stärken, nach verborgenen Schätzen im Alltag. In Paargesprächen verwende ich das Beziehungsbild von einer Gebirgswanderung, die über Geröllpisten führen kann und auch an Abgründen vorbei, die aber, wenn man für Wegzehrung (Geduld) sorgt, auf unbeschreiblich schöne Hochplateaus führt. Ein Seitensprung, noch dazu ein geplanter, kann eine Beziehung nicht bereichern. Ein Seitensprung kann der Beziehung nur schaden. Sehen Sie sich daher innerhalb Ihrer Beziehung um und entdecken Sie, was der nächste kleine Schritt zu neuen, guten Aussichten in Ihrer Beziehung sein kann.

Bevor Sie über einen Seitensprung nachdenken …

… denken Sie für einen Moment an die vielen verschiedenen Möglichkeiten zur Neubelebung Ihrer Beziehung (einige finden Sie hier), die Sie noch nicht versucht haben. Arbeiten Sie es so lange gemeinsam weiter an Ihrer Beziehung, bis Sie zu 100 % sicher sind, daß Sie bereits alles versucht haben. Hierzu ein Hinweis: Alle Strategien, Beziehungen wiederzubeleben, beginnen erst bei mehrfacher Wiederholung zu wirken.

Möchten Sie etwas für Ihre Beziehung tun? paarkonflikte.de

Alte (= alle) Schuldscheine verbrennen – alleine oder zu zweit

Wie oft geht es uns so, daß wir alte Schuldscheine aufheben, von denen wir glauben, sie sollten eines Tages eingelöst werden. Werden sie nicht.

Neues kommt am einfachsten dann in eine Beziehung, wenn altes weicht. Loslassen kann man jedoch nur, was man in die Hand nimmt. Zum fünften Fastensonntag daher die Einladung, daß Sie sich in Ruhe alles notieren, was Sie an Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin auszusetzen haben, auch alles, von dem Sie denken, er oder sie sei damit an Ihnen schuldig geworden. Gründlich. Schreiben Sie alles sorgfältig auf einen Schuldschein, DIN A4 oder auch DIN A3, wenn Sie denken, Ihr Partner hätte ein großes Minuskonto bei Ihnen aufgebaut. Fühlen Sie noch einmal kurz die Schwere, die in diesen alten Schulden liegt, von denen Sie dachten, sie würden irgendwan ausgeglichen.

Wenn Sie dann so weit sind, daß Sie diese Schwere fühlen, falten Sie den Schuldschein zusammen, stecken Sie ihn in einen Umschlag, suchen sich draußen ein feuerfestes Plätzchen, vielleicht bei den Mülltonnen, und verbrennen Sie den Umschlag. Das können Sie alleine tun, ohne daß Ihr Partner etwas davon erfährt. Diese Methode ist dann nützlich, wenn Sie momentan keinen guten Zugang zu Ihrem Partner / Ihrer Partnerin haben.

Wenn Sie miteinander sprechen und ohnehin an Versöhnungsprozessen arbeiten, können Sie natürlich auch gemeinsam feierlich zur Tat schreiten. Wichtig ist dabei nur eines: der eine erfährt vom anderen auf keinen Fall, was auf dem jeweiligen Schuldschein geschrieben steht.

Die Vergebung ist ein Geheimnis, und sie soll erlebt werden, nicht erzählt. Lassen Sie den anderen fühlen, daß und wie Sie vergeben haben.

Ich wünsche Ihnen und den Ihren eine Zeit der Erleichterung und des Segens.

Statt Seitensprung. Statt Affaire. Statt Fremdgehen. Neue Liebe durch Entsorgung alter Lasten.